Umweltschutz

Unsere Konzernmutter VINCI setzt sich aktiv dafür ein, das Umweltbewusstsein zu stärken und dadurch die Treibhausgasemissionen bis 2030 um vierzig Prozent zu reduzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, hat VINCI bereits in den vergangenen Jahren immer wieder Abläufe optimiert, auf nachhaltige Alternativen umgestellt und Mitarbeitende mithilfe von Schulungen und Veranstaltungen für diese wichtige Thematik sensibilisiert.

Gemeinsam für ein grünes Wachstum

Dem steht SKE in nichts nach: Unter dem Motto „Gemeinsam für ein grünes Wachstum“ haben auch wir uns dem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen verschrieben und stärken kontinuierlich das Bewusstsein, wie sich unser Handeln auf die Umwelt auswirkt. Das ist nicht nur für unsere Mitarbeitenden, sondern auch für unsere Subunternehmer von zentraler Bedeutung.

 

Die Leitlinien und Maßnahmen aus unserem Umwelt- und Energiemanagementsystem stellen sicher, dass das nachhaltige unternehmerische Handeln fest in unserer Unternehmensphilosophie verankert ist. Indem wir die gesamte Wertschöpfungskette bei unseren Bau- und Facility-Management-Projekten betrachten, reduzieren wir die Belastungen für die Umwelt umfassend – von der Planung über die Ausführung bis hin zum Betrieb. Dabei kommen präventive Maßnahmen, Energiesparlösungen bei Neubau und Renovierung, moderne Gebäudetechnik und die Integration von Photovoltaik- und Solarthermieanlagen zum Einsatz – verbunden mit einer ressourcenschonenden Materialwirtschaft sowie einem umweltbewussten Abfallmanagement mit einer hohen Recyclingquote. Wir verfolgen damit konsequent das Ziel, die Ökobilanz der Immobilien und Anlagen zu optimieren. Und entlasten gleichzeitig die Budgets unserer Kunden.

Unser Management, unsere Mitarbeitenden und unsere Zulieferer sind in der Umsetzung und Verbesserung der Umweltschutzmaßnahmen und -prozesse eingebunden. Sie werden regelmäßig informiert und geschult. Dadurch sichern wir den ganzheitlichen Erfolg unserer Umweltpolitik.